Herkunft der Sachsen

Saxum - der Kieslingstein

Familie Kießling auf Santorini
Familie Kießling auf Santorini

Herkunft der Sachsen nach den Sagen der Brüder Grimm

Die alten Sach­sen (welche die Thüringer ver­trieben), ehe sie her zu Land kamen, waren sie in Alexan­ders Heer gewe­sen, der auch mit ihrer Hil­fe die Welt bezwang. Da Alexan­der starb, mocht­en sie sich nicht unter­tun in dem Lande durch des Lan­des Haß willen und schifften auch von dan­nen mit drei­hun­dert Kie­len; die ver­dar­ben alle bis auf vierund­fün­fzig, und der­sel­ben kamen achtzehn gen Preußen und besaßen das Land, zwölfe besaßen Rugien und vierundzwanzig kamen hier­her zu Lande. Und da ihr so viel nicht waren, daß sie den Ack­er möcht­en bauen, und da sie auch die thüringis­chen Her­rn schlu­gen und ver­trieben, ließen sie den Bauern sitzen ungeschla­gen und bestätigten ihnen den Ack­er zu solchem Rechte, als noch die Lassen haben. Und davon kom­men die Lassen, und von den Lassen, die sich ver­wirk­ten an ihrem Recht, sind kom­men die Tag­w­erk­er.

Die Glosse führt das noch mehr aus und sagt: Da man sie aber beren­nen wollte, waren sie bere­it und segel­ten hin­weg. Daß die Kiel ver­dar­ben, kam davon, daß sie zu Wass­er nicht schif­f­en kon­nten. Und der kamen achtzehn gen Preußen, da war noch ein Wild­nisse. Diese sind da ver­wan­delt in Hei­den. Und zwölf kamen gen Rugien, und von denen sind kom­men die Stormere und Dit­marsen und Hol­sten und Hadel­er. Und vierundzwanzig kamen her zu Lande, die heißen noch die Steine, denn im Griechis­chen so heißt Petra ein Stein und Sax­um ein Kies­ling­stein, und daher heißen wir noch Sach­sen, denn wir sind gele­ichet den Kies­ling­steinen in unsern Stre­it­ern.

Unter den Thüringern sind aber gemeint, nicht die da bür­tig sind aus der Land­graf­schaft von Thürin­gen, denn diese sind Sach­sen, son­dern die Not­thüringer, das waren Wen­den. Die heißen die Sach­sen for­t­an Not­döringe, das ist soviel gesprochen als: Not­törichte oder Törichte. Denn sie waren stre­it­toll und töricht.
Sagen der Brüder Grimm

Über andreling 3 Artikel
Andreas Kießling hat in Dresden Physik studiert und lebt im Raum Heidelberg. Er beteiligt sich als Freiberufler und Autor an der Gestaltung nachhaltiger Lebensräume und zugehöriger Energiekreisläufe. Dies betrifft Themen zu erneuerbaren und dezentral organisierten Energien. Veröffentlichungen als auch die Aktivitäten zur Beratung, zum Projektmanagement und zur Lehre dienen der Gestaltung von Energietechnologie, Energiepolitik und Energieökonomie mit regionalen und lokalen Chancen der Raumentwicklung in einer globalisierten Welt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*